Im Unterricht „Zwitschern!“

Vogel-appAls junger Mensch ist es mit meiner Vogelkunde trotz eines Studiums für das Fach Biologie nicht sonderlich gut bestellt. (Ich hoffe und gehe davon aus, dass das mit der Zeit besser wird.)
Die wenigen Exkursionen, die wir als Biologiestudenten an der Uni besuchen mussten, waren ganz nett. Aber ehrlich, was behält man denn, wenn ein Vogelfreak mit einem Fernglas in der Hand auf kleine, fliegende Punkte am Himmel zeigt und dazu einen (mir bis dahin völlig neuen) Namen ruft? Oder – das werde ich wohl nie vergessen – wenn ein Vogelruf aus dem Gebüsch ertönt und der Dozent den Vogel „korrigiert“ und sagt: „Das war der Vogel XY, aber eigentlich singt der so: *ZWITSCHER* *ZWITSCHER*!“ Da fällt einem „normalen“ Menschen doch nichts mehr ein, oder?

Wie aber kaschiere ich meine Unwissenheit in Sachen Vogelnamen im Unterricht? Naja, ich schlage immer wieder etwas in der Vogelführer-App nach (iTunes-Link: Vogelführer HD).
Da auch meine Schüler im Hinblick auf Vogelkunde nicht ganz so dolle sind, habe ich heute mal ein Quiz im Unterricht ausprobiert.
Verwendet habe ich dazu die App „Zwitschern“ (iTunes-Link: Zwitschern!)

Wie das funktioniert? Ganz einfach!
Das iPad wird an den Beamer angeschlossen und die Schüler in kleine Gruppen (ca. 3-4 Schüler) aufgeteilt. Die Gruppe, die dran ist, darf sich an der Quizrunde beteiligen. Pro Runde hat die Gruppe drei „Leben“ (hier Eier). Sobald ein Schüler zu einer Vogestimme einen Vogelnamen ruft, tippe ich auf das Bild. Je schneller die Antwort kommt, desto mehr Punkte gibt es.
Foto 2Über die Highscore-Liste können die Schüler sich direkt im Anschluss an eine Runde vergleichen (das kann laut werden!). Die Liste habe ich nach der Stunde wieder gelöscht.
Highscore Vogel appZudem gibt es auch die Möglichkeit, sich die Vogelarten als Slideshow anzusehen (und zu hören) und die Vögel für das Quiz individuell zu wählen.

Ansehen Vogel app

Einen guten Überblick gibt auch dieses Video:

Fazit: Die App ist ihre 2,69 Euro wert. Im Unterricht ist natürlich neben dem Spaßfaktor auch der Lerneffekt vorhanden (bilde ich mir zumindest ein). Zudem lässt sich ohne großen Aufwand der eigene Rückstand über die Vogelarten aufholen (idealerweise vor dem Unterricht) – für Leute wie mich: optimal!